ZIELE DER STIFTUNG SIND
 
Die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege sowie die Pflege von Kranken,
Verwundeten, Verletzten und Unfallgeschädigten, darunter vor allem der Leprakranken.
 
Die Sorge für Alte, Sieche, Bedürftige und Arme.
 
Die Betreuung der bedürftigen Jugend und der körperlich und wirtschaftlich Schwachen.
 
Die Hilfe in Katastrophen- und Notfällen.
 
Die Förderung der karitativen Hilfe im internationalen Bereich u. a.

 


 

Die DEUTSCHE LAZARUS STIFTUNG kurz DLS genannt wurde 1999 von Ordensrittern und Damen der deutschen Jurisdiktion des internationalen LAZARUS ORDENS, als operativer Arm, zur Unterstützung der karitativen Werke des Ordens gegründet. Dieser Orden blickt auf eine über 900-jährige Tradition zurück, der sich seit jeher um Kranke, Bedürftige, Sterbende, Leprakranke und Reisende gekümmert hat. Aus der hospitalischen Tätigkeit des ökumenischen LAZARUS ORDENS leitet sich u. a. auch der Begriff, ,,Lazarett“ ab.

 

Die DEUTSCHE LAZARUS STIFTUNG ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in Göttingen. Die Tätigkeit der Stiftung unterliegt der Staatsaufsicht des Bundeslandes Niedersachsen.
Auswahl und Unterstützung von Fördemaßnahmen erfolgen nach den finanziellen Möglichkeiten der Stiftung durch das Kuratorium.